Hebamme Stefanie Gießler


Vom Leben getragen... Nur wer loslässt und vertraut, den trägt das Leben dahin, wo er wachsen kann.
 

Wochenbett und die Zeit danach ... 

Die ersten acht Wochen nach der Geburt des Kindes bezeichnet man als Wochenbett. Dieser Zeitraum ist geprägt von körperlichen Veränderungen, der Neuorientierung und Familienfindung. Die Eltern lernen das Neugeborene mit seiner einzigartigen Persönlichkeit und seinen Bedürfnissen kennen.

In diesem Zeitraum sowie der gesamten Stillzeit hat jede Frau gesetzlichen Anspruch auf Hebammenbetreuung.

Für Frauen, welche gesetzlich Krankenversichert sind werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen.

Sind Sie privat versichert, informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse über den Umfang der Leistungen.

In der Regel besuche ich Sie in den ersten 10 Tagen nach der Geburt regelmäßig zu Hause. Weitere Besuche legen wir individuell fest. Auch nach den Zwölf Wochen können Sie bis zum Ende der Stillzeit und/oder der Ernährung und Einführung von B(r)eikost meine Hilfe in Anspruch nehmen.

Während meiner Besuche kontrolliere ich die Wundheilungs- und Rückbildungsprozesse. Beobachte das Wachstum und die Entwicklung des Neugeborenen.

Viele "kleine" Beschwerden lassen sich mit naturheilkundlichen Mitteln und Massagen sehr gut lindern.

Wir klären alle Fragen Rund um Ernährung, Pflege und das neue Familienleben.  

 

 

Glaube an dich und sei geduldig, denn letztlich geht immer etwas davon auf, was du gesät hast.

- Fernöstliche Weisheit- 

Betreuung nach ambulanter Geburt

Haben Sie sich für eine ambulante Geburt im Geburts- oder Krankenhaus entschieden, dürfen Sie bei unauffälligem Verlauf schon wenige Stunden nach der Geburt wieder nach Hause. Der erste Wochenbettbesuch der Hebamme findet in der Regel am Tag der Geburt statt, bei Bedarf kann auch ein weiterer Besuch am selben Tag erfolgen.

Stillberatung/B(r)eikosteinführung

 Stillen ist das Beste für Mutter und Kind. Daher ist die Begleitung der Stillbeziehung ein wesentlicher Bestandteil der Wochenbettbetreuung. Natürlich berate ich Sie auch gerne zu den Alternativen, falls Sie sich gegen das Stillen Ihres Kindes entschieden haben. Stillberatung kann bis zum Ende der Stillzeit in Anspruch genommen werden. Bei Stillproblemen biete ich Hilfe in Form von Beratungsgesprächen, als telefonische Beratung oder in Form eines Hausbesuches an.  

 

  • Unterstützung des natürlichen Stillvorganges

  • Hilfe Stillschwierigkeiten aller Art

  • Stillen und Berufstätigkeit  

  • Beratung zur Ernährungsumstellung und Beikosteinführung

  • Zeitgemäßes Abstillen


Ab ca. dem 6.Lebensmonat beginnt meistens die Einführung der Beikost. Auch hierfür komme ich bei Bedarf gerne zu Ihnen nach Hause und berate Sie ausführlich, wie Sie und Ihr Kind den Übergang am einfachsten meistern.
 

 

 

Mama bist Du,wenn Du zu Deinem Mann "Papa" sagst.